Angebote zu "Mickey" (7 Treffer)

Walt Disneys Mickey Mouse: Die ultimative Chronik
150,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie groß muss man sein, um ein Imperium begründen zu können? Mäuserichgroß genügt vollauf: Als am Abend des 18.11.1928 der Cartoon Steamboat Willie in New York über die Kinoleinwand flimmerte, war der Grundstein für eine der wenigen Karrieren gelegt, die man tatsächlich uneingeschränkt einzigartig nennen kann. Mickey Mouse, der Held von Steamboat Willie, brachte es in kürzester Zeit zu einer internationalen Popularität, wie sie vorher höchstens Charlie Chaplin vergönnt war, und leitete den Aufstieg der Disney Company zum größten Medienunternehmen der Welt ein.Zu seinem 90. Geburtstag feiern wir die berühmteste, pfiffigste und charmanteste Maus der Welt mit der umfangreichsten illustrierten Biografie, die es je zu MM gegeben hat. Mit einer immensen Fülle an Dokumenten aus den Disney-Archiven und zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen zeichnen die Autoren alle Stationen von Mickeys Erfolgsgeschichte nach, die sich nicht nur auf Comicstrips und den Zeichentrickfilm beschränkt(e). Über 1.250 Illustrationen, darunter die allerersten Entwürfe, Animationszeichnungen, Storyboards, Hintergründe, Plakate und zahlreiche Fotografien, illustrieren vertraute und weniger bekannte Facetten der Maus, die als Botschafter Disneys Weltruhm erlangte: Mickey im Zeichentrickfilm, Mickey im Comicstrip, Mickey im patriotischen Einsatz während des Zweiten Weltkrieges, sein Auftritt als Zauberlehrling in dem abendfüllenden Spielfilm Fantasia, einer ambitionierten und unvergesslichen Visualisierung klassischer Musik, Mickey im Radio, im TV (The Mickey Mouse Club), Mickey als Lieblingsmotiv von Pop-Art-Künstlern wie Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Keith Haring u. v. m. Alle Künstler, die Mickey je Leben eingehaucht haben - ob im Trickfilm oder Comic -, werden vorgestellt, angefangen mit dem großartigen Ub Iwerks, und zahlreiche unvollendete Projekte, deren Vorstudien und Storyboardzeichnungen hier zum ersten Mal veröffentlicht werden. Zollen wir dem kleinen großen Kerl, seiner Legende und seinem Vermächtnis mit diesem Denkmal für eine Maus Tribut! Copyright © 2019 Disney Enterprises, Inc.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Walt Disney: The Triumph of the American Imagin...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seven years in the making and meticulously researched Gabler is the first writer to be given complete access to the Disney archives this is the full story of a man whose work left an ineradicable brand on our culture but whose life has largely been enshrouded in myth.Gabler shows us the young Walt Disney breaking free of a heartland childhood of discipline and deprivation and making his way to Hollywood. We see the visionary, whose desire for escape honed an innate sense of what people wanted to see on the screen and, when combined with iron determination and obsessive perfectionism, led him to the reinvention of animation. It was Disney, first with Mickey Mouse and then with his feature films most notably Snow White, Pinocchio, Fantasia, Dumbo, and Bambi who transformed animation from a novelty based on movement to an art form that presented an illusion of life.The author also reveals a wounded, lonely, and often disappointed man, who, despite worldwide success, was plagued with financial problems, suffered a nervous breakdown, and at times retreated into pitiable seclusion in his workshop, making model trains. Gabler explores accusations that Disney was a red-baiter, an anti-Semite, and an embittered alcoholic. Yet whatever his personal failings, Disney appealed to millions by demonstrating the power of wish fulfillment and the triumph of the American imagination. 1. Language: English. Narrator: Leonardo Leoncavallo. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/rand/000966/bk_rand_000966_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Walt Disney: The Triumph of the American Imagin...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Seven years in the making and meticulously researched - Gabler is the first writer to be given complete access to the Disney archives - this is the full story of a man whose work left an ineradicable brand on our culture but whose life has largely been enshrouded in myth. Gabler shows us the young Walt Disney breaking free of a heartland childhood of discipline and deprivation and making his way to Hollywood. We see the visionary, whose desire for escape honed an innate sense of what people wanted to see on the screen and, when combined with iron determination and obsessive perfectionism, led him to the reinvention of animation. It was Disney, first with Mickey Mouse and then with his feature films - most notably Snow White, Pinocchio, Fantasia, Dumbo, and Bambi - who transformed animation from a novelty based on movement to an art form that presented an illusion of life. The author also reveals a wounded, lonely, and often disappointed man, who, despite worldwide success, was plagued with financial problems, suffered a nervous breakdown, and at times retreated into pitiable seclusion in his workshop, making model trains. Gabler explores accusations that Disney was a red-baiter, an anti-Semite, and an embittered alcoholic. Yet whatever his personal failings, Disney appealed to millions by demonstrating the power of wish fulfillment and the triumph of the American imagination. 1. Language: English. Narrator: Arthur Morey. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/bkot/000804/bk_bkot_000804_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Willie Nelson & Bobbie Nelson - December Day - ...
15,95 €
Reduziert
7,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Sony Music) 18 Tracks - Dass Willie Nelson noch Einiges im Archiv hat, war spätestens klar, als er 1991 plötzlich die Doppel-CD -Who´ll Buy My Memories - The IRS Tapes- aus dem Archiv zauberte und 2007 das bereits 1997 aufgenommene Reggae-Album -Countryman- erschien. Dies ist der Beginn einer Archiv-Serie: Willie´s Stash Vol.1. Mickey Raphael, Nelsons Mundharmonikaspieler seit über 40 Jahren und Begleiter bei fast allen Aufnahmen und Auftritten, berichtet in den Liner Notes, wie Willie und seine ´kleine´ Schwester Bobbie (die in Wirklichkeit drei Jahre älter ist als Willie), die seit der frühesten Kindheit zusammen musiziert haben, in ihren freien Stunden in Willies Tourbus jammen. Bobbie spielt ein Reiseklavier, Willie singt und spielt seine abgenudelte alte Gitarre ´Trigger´. Man gewinnt, im Zusammenhang mit dem, was Raphael erzählt, den Eindruck, dass für Nelson das Musizieren eigentlich gleichbedeutend mit Atmen ist. Willie spielt fast ständig auf der Gitarre. Bobbie und er brauchen sich dabei kaum noch anzusehen. Sie legen einfach los, und nach ein paar Stunden sind Dutzende Aufnahmen im Kasten, Traum eines jeden Producers und Albtraum eines jeden, der aus der Fülle der auf diese Weise im Zeitraum von zehn Jahren entstandenen Aufnahmen eine Auswahl für die CD treffen soll. Die Aufnahmen stammen alle aus den letzten zehn bis elf Jahren. Also dem Zeitraum, in dem Willie Nelson viele Alben mit sehr unterschiedlichen Stilrichtungen ablieferte. Die ältesten Aufnahmen sind von 2004 und von 2014 sind immerhin drei Songs dabei. Willies Gesang auf dieser CD gehört zum Besten, was er in den letzten 10 Jahren vollbracht hat. Er klingt vitaler, müheloser und klarer. Sehr schön, dass hier so viele Neuaufnahmen alter Nelson-Klassiker in brillanter Qualität zu hören sind. Besonders der Titelsong December Day erscheint in einer verblüffend anderen Version als der, die man vom ´93er -Moonlight Becomes You- Album kennt. Fazit: Eine wunderschöne leise, besinnliche Countryplatte mit hervorragendem Gesang, tiefgehenden Liedern und einer sehr bescheiden agierenden Begleiterin.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
Various - That´ll Flat Git It! - Vol.13 - Rocka...
16,95 €
Reduziert
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 48-seitigem Booklet, 30 Einzeltitel. Spieldauer ca. 64 Minuten. Rockabilly aus den Archiven von ABC Records ! Im Jahr 1949 trennte sich das ehrwürdige Filmstudio Paramount Pictures von seiner Theaterabteilung. Der Präsident des neuen Unternehmens, Leonard Goldenson, begann umgehend mit einer sich abkämpfenden Funkkette namens ABC, die acht Jahre zuvor von NBC ausgegliedert worden war, um kartellrechtliche Maßnahmen zu vermeiden. ABC-Paramount wurde im Mai 1951 gegründet, obwohl der Zusammenschluss erst im Februar 1953 genehmigt wurde. Die neue Firma war der einzige Hörfunkkonzern ohne Plattenfirma, bis Sam Clark im Juni 1955 für die Organisation von ABC-Paramount Records eingestellt wurde. Die ersten Aufzeichnungen erschienen im November. Clark hatte während des Krieges mit der US Navy gedient, bevor er Radiokaufmann, Rekordverkäufer und Mitinhaber einer Vertriebspartnerschaft, Music Suppliers, in Boston wurde. Musik Lieferanten handelten Savoy, National, Deluxe und andere Labels, und Clark war so erfolgreich, dass ABC ihn rekrutierte, um sein neues Label von Grund auf neu zu starten. Zur gleichen Zeit entstanden die Tochtergesellschaften Ampco (ASCAP) und Pamco (BMI). Der größte Geldspinner von ABC in seinen frühen Tagen war Mickey Mouse Records. Disney´s Besitzer Walt Disney war der erste große Studiochef, der das Potenzial von Fernsehproduktionen erkannte und bereits die Disneyland- und Zorro-Serie an ABC TV verkauft hatte. ABC-Paramount investierte später in Disneys ersten Vergnügungspark in Rendite für einen Anteil von 34,48%). Es war wahrscheinlich der Erfolg der Davy Crockett-Episoden von ´´Disneyland´´, die ABC überzeugten, in das Plattengeschäft einzutreten. Das Erfolgslied der Episoden, Die Ballade von Davy Crockett, wurde Cadence Records gegeben und wurde zum # 1-Hit. ABC erkannte, dass es mit seinem eigenen Label diesen Hit hätte packen können. Ungefähr zur gleichen Zeit betraten Paramount Pictures (die zu diesem Zeitpunkt keine Beziehung zu ABC-Paramount hatte) das einfache Geschäft, indem sie Dot Records kauften. Kurz nach dem Start von ABC-Paramount Records engagierte Sam Clark den Arrangeur Don Costa, der sich bei A & R´ing Rock´n´Roll-Sessions als überraschend geschickt erwies, da sein Herz anderswo lag. Clark schneidet auch Geschäfte mit kleineren Labels ab, kauft Breaking Hits und erwirbt Labels wie Grand Award / Command 1959 und Westminster 1961. ABC versuchte 1972 mit der Akquisition von Duke-Peacock Records und der Rekord-Division von Gulf + Western, zu der Dot 1974 gehörte, seine Plattenfirma zu einem wichtigen Akteur zu machen. ABC schaffte 1979 jedoch sein Plattenlabel an MCA. ABC-Paramount Die Aufzeichnungen wurden kurz vor ihrem 25. Geburtstag geschrieben. (Colin Escott, Bear Family Records 2003)

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Various - Making Time - A Shel Talmy Production...
15,95 €
Reduziert
12,76 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2017/Ace) 25 Tracks Der Amerikaner, der den Sound des britischen Rock´n´Roll verändert hat. Diese beispiellose Anthologie stützt sich sowohl auf Signature-Hits als auch auf einige spektakuläre Fehlschläge und unerhörte Raritäten aus dem persönlichen Archiv des Produzenten. Bis jetzt hat sich die gefeierte Producer-Serie von Ace mehr oder weniger auf die Legenden des amerikanischen Musikbusiness konzentriert. Diese neueste Folge ist nicht anders, bis auf die Arena. ´´Making Time: A Shel Talmy Production´´ zelebriert die Aktivitäten eines leise sprechenden, myopischen Chicagoers, der direkt in die britische Musikindustrie eindrang und sie auf seine Weise auf den Kopf stellte. Shel Talmy, ein Zeitgenosse von Phil Spector, wurde in Hollywood zum Ingenieur ausgebildet, aber als er 1962 im Urlaub in Großbritannien war, gab er unverschämt seine Verfügbarkeit als Produzent für Dick Rowe bei Decca Records bekannt. Frühe Hits bei den Bachelors führten zu dem Ruf, die neue Welle von Beat- und Mod-Outfits zu bewältigen, die im Gefolge der Beatles ausbrach. Der britische Pop der 1960er Jahre wurde von vielen verschiedenen Figuren geleitet, doch unter den Hitmachern der Produktionslinie wie Mickie Most oder Männern, die mit einem bestimmten Act verbunden waren, wie George Martin, gab es nur wenige wie Talmy, die einen Ruf für einen bestimmten und erkennbaren Sound hatten, außerhalb von vielleicht Joe Meek. Basierend auf seiner Aufsicht über die frühen Kinks und Who allein, hat Talmy die Ante in der höflichen Umgebung der britischen Charts deutlich erhöht. Trotz des unverblümten Stils, mit dem er sich einen Namen gemacht hat, stieg Talmy an die Spitze seines gewählten Berufes auf, basierend auf einer nachgewiesenen Fähigkeit, mit einer Vielzahl von Acts aufzutreten, sei es leichter Folk-Pop, hipper Jazz-R&B oder knochenbrechender Rock´n´Roll. Die Liste der Künstler, mit denen er zusammengearbeitet hat, ist nicht nur wegen ihrer Divergenz bemerkenswert, sondern auch wegen der Tatsache, dass sie von so vielen Menschen bevölkert ist, dass sie rückblickend an Einfluss gewonnen hat. Möglicherweise war sein Engagement erst in einem frühen Stadium, als ihr Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft war (David Bowie, Roy Harper), oder es war die Leitung eines etablierten Künstlers in einer bestimmten Phase (Easybeats, Manfred Mann). Making Time: A Shel Talmy Production´´ konzentriert sich bis auf wenige Ausnahmen auf die goldene Ära des Mannes von 1964 bis 1970. Seine größten Acts, die Kinks und die Who, sind mit´Tired Of Waiting For You´ und´Anyway, Anyhow, Anywhere´ vertreten, beides Platten von einiger Bedeutung in ihrem frühen Katalog. Es wäre unmöglich, Talmy´s Arbeitsbelastung vollständig abzugrenzen, sobald er seinen Schritt getan hat. Sein reichhaltiger Terminkalender bedeutete damals immer, dass ein Teil der Scheiben auf der Strecke blieb, um dann für die Pop-Fans der 60er Jahre zu begehrten Artikeln zu werden. Wie hier zu hören ist, reichen sie von zukünftigen Stars wie Bowie und Lemmy (mit den Rockin´ Vickers) über Kultfavoriten wie Untamed, Oliver Norman, First Gear und Mickey Finn bis hin zu den Acts auf Talmy´s eigenen Planet Records, darunter Pop-Avatare The Creation. Shels Mädchen werden durch die sammelbaren Perpetual Langley und Goldie & the Gingerbreads repräsentiert, während seine Arbeit mit Lee Hazlewood und dem Pentangle die Breite seiner Fähigkeiten zeigt. Neben dem Freakbeat-Klassiker´Bald Headed Woman´ ist Trini Lopez´ geistreiches´Sinner Not A Saint´ als Beispiel für das Songwriting des Produzenten enthalten. Als Compiler war dies eine der befriedigendsten Sammlungen, die ich für Ace zusammengestellt habe, dank des beispiellosen Zugriffs auf Talmy´s persönliche Tresore, die Masterbänder für viele Unklarheiten hervorbrachten, sowie ein Paar bedeutender, nicht veröffentlichter Alternativversionen von Bowie und den Easybeats. Einige meiner frühesten Popmusik-Erinnerungen sind Shel Talmy-Produktionen, also war es mir ein Vergnügen, die Zeit mit dem Mann selbst zu verbringen und durch die Nebenstraßen einer so berühmten Karriere zu stöbern. Ich hoffe, es zeigt sich. ALEC PALAO

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 22.06.2019
Zum Angebot
Various - Planet Mod - Brit Soul, R&B & Freak B...
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Big Beat UK) 24 Tracks - 20-seitiges Color Booklet - Shel Talmy ist ein Name, den jede Diskussion über die bedeutenden Verantwortlichen hinter der violetten Epoche des britischen Pop Mitte der 60er Jahre sofort ins Gedächtnis rufen wird. Wäre es nur für seine frühe Supervision der Who, würde er immer noch ein Mod-Held bleiben. Nimmt man Dutzende anderer Platten und Künstler hinzu - von Bestsellern wie den Kinks bis hin zu Obskuritäten von Mickey Finn, an denen er beteiligt war, wird seine Rolle bei der Herausbildung der mächtigsten Beispiele des Genres eindeutig. Selbst ein Unternehmen, das angeblich gescheitert ist - sein massgeschneidertes Label Planet Records - hat einen halbmythischen Status unter den Mod Cognoscenti erlangt, auch dank seiner Verbindung mit Talmy´s großer weißer Hoffnung, The Creation. Die neue ´´Planet Mod´´-Compilation gräbt sich tief in Talmy´s selten angezapften Bandtresor ein, um viele andere fabelhafte Beispiele eines Genres aufzudecken, das bis heute großen Einfluss hat. Der Kern des modernistischen Geschmacks der 1960er Jahre war immer das schwarze Amerika, aber in den letzten Jahrzehnten findet der unersättliche Appetit der Genre-Praktizierenden nicht nur Rock, sondern auch hausgemachte Soul und sogar Pop, die innerhalb der bestimmenden Parameter des Mods liegen. Sicherlich sind mehrere amerikanische Künstler vertreten, darunter zwei der anerkannten Größen des US-R&B. In einem Szenario, das für Talmy allzu häufig ist, gibt es auch mindestens einen zukünftigen Superstar in der versammelten Besetzung. Und auf der anderen Seite der Medaille haben wir frühe, erfolglose, aber spannende Aufnahmen von zwei Sängern, die beide in den 70er und 80er Jahren massive britische Hits hatten, wenn auch mit im Wesentlichen familienfreundlicher Kost. The Thoughts, Untamed, Wild Uncertainty, Tribe, Corduroys und John Lee´s Groundhogs wurden alle für Planet aufgenommen, während andere wie die Trackers und Pros & Cons unabhängige Produktionen waren, die Talmy an große Labels auslieferte. Es gibt seltene frühe Kompositionen von Bowie (Kenny Miller´s´Take My Tip´) und Bill Wyman (The Preachers´´Goodbye Girl´), während die Bohnen auf mysteriösen Outfits der Total und der Soul Brothers verschüttet werden. Mehrere Tracks sind alternative Takes oder Versionen, darunter eine Demoversion des gefragten´Unto Us´ der New Breed und ein ausgelassener Studio-Jam von Goldie & the Gingerbreads. Mehr als die Hälfte der Inhalte von ´´Planet Mod´´ sind bisher unveröffentlicht. Dies ist die erste von mehreren Ace/Big Beat-Sammlungen, die aus dem Shel Talmy-Archiv stammen, wobei sich die kommenden Bände auf seine Beat- und Girlgroup-Produktionen konzentrieren werden. Alle kommen mit gründlich geladenen Broschüren, die beispiellose Details über die Aktivitäten dieses bemerkenswerten Mannes in dieser magischen Ära liefern. Alec Palao

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot